Date: Freitag, 20. Juli 2018

stadtwerke-konferenz.eurosolar.de Druckversion / Seite: Startseite

Navigation

Schnellsuche

 

Stadtwerke sind bereit für dezentrale Energiewende, Regierung muss endlich nachziehen


Das Fazit der 12. EUROSOLAR-Konferenz „Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien“, die am 15. und 16. Mai in Nürnberg stattgefunden hat, war eindeutig: Die Regierung muss die richtigen Rahmenbedingungen für die Stadtwerke schaffen. Gemeinsam mit der N-ERGIE Aktiengesellschaft und der Kompetenzinitiative ENERGIEregion Nürnberg e.V. wurden Potenziale und Herausforderungen für kommunale Stadtwerke als entscheidende Akteure einer innovativen, dezentralen und erneuerbaren Energieversorgung in den Fokus genommen.

Rund 100 Fachbesucher aus der gesamten Bundesrepublik diskutierten und informierten sich zu aktuellen Themen aus dem Bereich der nachhaltigen kommunalen Energiewirtschaft.

EUROSOLAR bedankt sich herzlich bei allen Referenten, Partnern, Ausstellern und Gästen für die gelungene Veranstaltung.

Impressionen der Veranstaltung

Bericht aus dem Solarzeitalter (PDF)

Offizielle Pressemitteilung

Konferenzbroschüre (PDF)


Über die Konferenzreihe

EUROSOLAR e.V. veranstaltet die jährlich stattfindende Konferenzreihe bereits seit dem Jahr 2006 in Kooperation mit wechselnden Stadtwerken in der gesamten Bundesrepublik. Seit jeher werden die Erneuerbaren Energien und die Akteure einer umweltfreundlichen und verbrauchernahen Energieversorgung in den Mittelpunkt gerückt. Stadtwerke nehmen eine zentrale Rolle in einer Neuen Energiemarktordnung ein, für die sich EUROSOLAR aktiv einsetzt. Die Konferenz zeichnet sich durch einen konsequenten Fokus auf die Chancen und Herausforderungen der Energiewende für Stadtwerke aus. Impulse aus Wissenschaft, Politik, Praxis und Gesellschaft werden produktiv verbunden und intensiv diskutiert.

Für Aussteller und Sponsoren

Jedes Jahr wird die Konferenz durch eine Ausstellung begleitet, bei der sich Unternehmen, Organisationen und Institutionen dem Fachpublikum präsentieren sowie neue Kontakte zu Kunden und Geschäftspartnern knüpfen können. Nähere Informationen zu einer Beteiligung als Austeller erhalten Sie rechtzeitig vor den Veranstaltungen auf diesen Seiten. 


Die Zielgruppen

  • Energieversorger und Energiedienstleister, insbesondere Stadtwerke
  • Unternehmen der regenerativen Energiewirtschaft
  • Investoren, Banken und Unternehmensberatungen
  • Anlagenbetreiber und Projektierer
  • Städte, Gemeinden und Kreise
  • Verbände, Organisationen, Genossenschaften
  • Lokale Vereine im Bereich der Erneuerbaren Energien
  • Engagierte Bürgerinnen und Bürger